Gesundes Landleben


Sesam-Power-Riegel Rezept zum Nachmachen


Unser wundervolles Landleben verbinde ich nicht nur mit frischer Luft, Rehen im Garten, Häschen und Kinder, die frei in der Natur spielen können, sondern auch mit guter und gesunder Ernährung.

Die Eier kommen vom Nachbarn nebenan (hier wirklich von den Laufenten der Landpomeranze vis-à-vis), das Gemüse aus dem eigenen Garten und die Äpfel von der Streuobstwiese direkt hier gegenüber.

Eine liebe Freundin hat mir vor kurzem das Buch Wellcuisine von Stefanie Reeb empfohlen und ich ich habe es quasi verschlungen. Es ist nicht nur eine Rezeptansammlung, sondern eher ein Buch hinsichtlich Lebenseinstellung, gesunder und wertvoller Ernährung  und Genuss.

Mein Lieblingsrezept (leicht abgewandelt) stelle ich euch hier vor, denn ich finde jeder sollte in den Genuss dieser leckeren Zwischenmahlzeit kommen, ich habe zumindest immer einen Vorrat im Kühlschrank.

Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

 

Es gibt übrigens in diesem Werk wie auch in dem Buch Süss und Gesund weitere tolle Ideen und Rezepte.

Du brauchst:

Eine Küchenmaschine und eine rechteckige Form

Zutaten:

5 EL Sesam (2 EL davon zum Bestreuen der Riegel zum Schluss)

90 g Cashewkerne

30 g Mandeln

20 g Kürbiskerne

60 g Haferflocken

2 EL geschrotete Leinsamen

2 EL Goji-Beeren

Zeste von 1 Bio-Zitrone

1 TL Zimt

1/2 TL Kardamompulver

1/3 TL Salz

 

Feuchte Zutaten:

200 g getr. Medjool-Datteln (entkernt)

30 g geschmolzenes Kokosöl

2 EL Zitronensaft

 

So geht's:

Den Sesam kurz in der Pfanne anrösten bis er beginnt zu duften,

2 EL beiseite stellen zum Bestreuen der Riegel.

Anschließend die Cashew- und Kürbiskerne ebenfalls anrösten. Alle gerösteten Anteile und die trockenen Zutaten in die Küchenmaschine geben und zu einem groben Mehl verarbeiten.

Die Datteln, das geschmolzene Kokosöl und den Zitronensaft hinzugeben und in der Küchenmaschne vermengen.

Nun die Masse in eine Porzellan-Form geben und festdrücken, die Riegel sollten ungefähr 2cm hoch sein. Jetzt den Sesam drüber streuen und für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

So wird's:

Ich schneide immer kleine, ca. 3x3cm große, Quadrate zu und üblicherweise lassen sie sich im Kühlschrank mindestens zwei Wochen aufbewahren, bei mir haben sie bisher noch nie so lange gehalten, da ich sie vorher genüsslich verschlungen habe.

 

30 min. Zubereitung und

1 Stunde Kühlzeit

 

Diese Powerriegel geben langanhaltende Energie und sind wunderbar für Unterwegs oder auch mal Zwischndurch.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Produkte gibt's auch hier:

Folge uns auf

Follow