Hefe- und glutenfreies Bio-Körnerbrot - Einfach & lecker

Heute wird gebacken. Und zwar nicht nur zweckmäßig, sondern auch oberköstlich. Meine Liebster verträgt keine Hefe. Das betrifft das morgendliche Brot, das Bier, den Kuchen. Zum Frühstück begnügt er sich seit Jahren mit Maiswaffeln, die ihm tatsächlich einen ganz vernünftigen Ersatz bieten. Aber auf Dauer ist das etwas freudlos und langweilig. Daher gibt es heute Bio-Körnerbrot, lecker & einfach. Das Brot hat wenig Kohlenhydrate. Im Geschmack erinnert es an Vollkorn-Roggenbrot. Der Variationen sind keine Grenzen gesetzt. Lecker ist es auch mit Walnüssen, Sonnenblumenkernen oder Pinienkernen. Einfach gegen andere Nüsse austauschen. Und damit auch ihr euch daran erfreuen könnt, kommt hier das Rezept:

Zutaten

50 g Kürbiskerne, 150 g Sesam, 150 g gehackte Mandeln, 150 g gehackte Haselnüsse, 150 g Leinsamen, 1 TL Salz, 5 Eier, 100 g geriebener Käse (ich habe alle Produkte in Bio-Qualität gewählt, geht aber natürlich auch regulär)

Rühren

Sämtliche trockene Zutaten in einer Schüssel gut vermischen. In einer größeren Schüssel die Eier verquirlen. Körnermischung sowie Reibekäse dazugeben und gut durchrühren.

Backen

Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. 

 

Den Teig in eine Kastenform füllen auf der zweituntersten Schiene etwa 60 bis 70 Minuten backen.

 

Das Brot geht nicht auf. Aus der Form nehmen und idealerweise auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Produkte gibt's auch hier:

Folge uns auf

Follow